Langenberger Wirtschafts-Mediation + Coaching
Suche:

Bei Mediationen und Coachings spielt der Kontext - das kulturelle Umfeld - z.T. eine entscheidende Rolle. Um dies so gut wie möglich zu verstehen, geht es uns um ständiges Training der unterschiedlichsten Facetten. Die Wirkung von Körpersprache spielt dabei genauso eine Rolle, wie das Wort.

 

Opern- und Ballettscout
Deutsche Oper am Rhein

Für die kommenden zwei Spielzeiten 2018/19 und 2019/20 habe ich die Ehre, meine Meinung zu allen Premieren der Deutschen Oper am Rhein, der Kulturwelt kundzutun. Schon nach kurzer Zeit kann ich sagen, wie viel Neues ich auch in Bezug auf geschichtlichen und politischen und damit soziologischen Kontext in den Werkstätten vor den Premieren gelernt habe. Weder Oper noch Ballett ist von gestern, sondern ganz im Gegenteil, nur eine andere Art der Auseinandersetzung mit dem Heute und Morgen.
Nächste Premiere: Pique Dame - Peter Iljitsch Tschaikowsky am 25. Mai 2019 um 19:30



Dance & Resistance, Endangered Human Movements Vol.2 -
Amanda Piña
tanzhaus nrw

Amanda Piña trainierte mit uns Teile ritueller Tänze aus verschiedenen Weltregionen. Die Herausforderung für uns Laien lag darin, uns mit sehr ursprünglichen Bewegungsformen zu befassen, die in unserem Kulturkreis so im Grunde nicht mehr bekannt sind und vorkommen. Amanda Piña studierte auf ihren Reisen durch die Welt die verschiedensten Ausdrucksformen für ganz unterschiedliche Gefühle und Befindlichkeiten. Die Choreographie sah uns Laien als begleitende Zuschauer mit kleinen Einsätzen zur Einbettung der Profitänzer vor. Alles fast so wie an einem Lagerfeuer einer Weltgemeinde vor tausenden von Jahren.
 


Geschichtenerzähler - Theaterpädagogin: Matin Soofipour
Junges Schauspielhaus

Es ist gar nicht so einfach aus dem Nichts heraus, eine Geschichte zu erzählen. Die Rolle eines Geschichtenerzählers, der seine Zuhörer fesselt, ganz gleich welches Thema, aus der realen oder Fantasiewelt. Metaphern aus wenigen Anhaltspunkten zu entwickeln und eben, wie es in einem Schauspielhaus nicht anders zu erwarten ist, diese Rolle auch auf der Bühne anzunehmen und sich darin wohlzufühlen. Eine völlig neue und ungewohnte Erfahrung.
 


„x / groove space“
- Sebastian Matthias
tanzhaus nrw

Das urbane Leben in Düsseldorf und Tokio, eine Modern Contemporary Tanzperformance mit Profis und Laien in seiner Entstehung zu begleiten, bei den Proben mitzureden - eine wirklich spannende Erfahrung. Besonders auch, weil die Gruppe der Laien aus Japanern und Deutschen bestand, ergänzt durch Profitänzer aus der ganzen Welt. Bewegungsabläufe und deren Wirkung mit Worten zu beschreiben und zu verändern - das alles parallel in japanischer, englischer und deutscher Sprache - auch das eine ganz neue Erfahrung, trotz professioneller japanischer Dolmetscher.
 


THE COMMON PEOPLE
- Jan Martens
tanzhaus nrw

Reduziert auf nonverbale Kommunikation einem Menschen erstmalig zu begegnen und versuchen einander zu verstehen, so die Aufgabe. Die Trainingsworkshops so aufgeteilt, dass bei dem Bühnenauftritt selbst stets nur Paarungen aufeinanderstoßen, die sich noch nie zuvor im Leben gesehen habe. Beide ausgestattet mit einer Liste aus Anweisungen, die der jeweils andere nicht kennt - der ebenfalls seinen Anweisungen folgen soll. Es entstehen einzigartige Bewegungsfolgen, abhängig von den Paarungen. Eine Konzentration auf das Tun des Anderen.